· 

AUSWAHL DER RICHTIGEN ZERTIFIZIERUNGSSTELLE FÜR MANAGEMENTSYSTEME

Schnäppchenangebot ISO Zertifizierung

In der letzten Zeit habe ich vermehrt Anfragen von Interessenten erhalten, die – zumindest auf den ersten Blick - ein sehr günstiges Angebot für eine Zertifizierung nach ISO 9001 oder ISO 14001 von angeblichen Zertifizierungsunternehmen erhalten haben. Teilweise beinhalteten diese Angebote sogar noch die Consulting-Kosten zur Einführung des jeweiligen Managementsystems durch einen Berater und dem Hinweis „Zertifizierungsgarantie“.

 

Doch der erste Anschein von einem Schnäppchenangebot trügt. In den meisten Fällen handelt es sich um unseriöse Angebote, bei denen die Zertifizierungsunternehmen nicht durch die DAkkS akkreditiert sind. Dem Kunden gegenüber wird diese Tatsache jedoch nicht offen und transparent kommuniziert  Es sind sogar Fälle bekannt, bei denen auf Websites auf eine Akkreditierung und in der Folge auf das Akkreditierungsverfahren der DAkkS verwiesen wird. Doch wenn man in der Datenbank der DAkkS sich auf die Suche nach dem vermeintlichen akkreditierten Zertifizierungsunternehmen macht, wird man nicht fündig.

Hier möchte ich helfen, etwas Klarheit zu schaffen und Ihnen als Unternehmen, das sich ggf. für die Einführung und Zertifizierung eines Managementsystems interessiert, ein paar Entscheidungskriterien an die Hand geben.

Autor:

Heike Conte

QM - Senior Consultant

Qualitätsmanagerin (QM-TÜV)
Qualitätsmanagement Beauftragte (QMB-TÜV)


Unklarheit - DAkkS, akkreditierte Zertifizierungsstelle - was heißt das?

Die erste Unklarheit ist oft: Was genau heißt es, wenn eine Zertifizierungsorganisation durch die DAkkS (oder eine entsprechende Organisation aus einem anderen EU-Mitgliedsstaat) akkreditiert ist und was ist die DAkkS? 

 

Die DAkkS - Deutsche Akkreditierungsstelle:

Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS, www.dakks.de) ist die nationale Akkreditierungsstelle der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin. Sie begutachtet, bestätigt und überwacht als unabhängige Stelle die Fachkompetenz von Laboratorien, Zertifizierungs- und Inspektionsstellen.  Sie handelt nach der Verordnung (EG) Nr. 765/2008 und dem Akkreditierungsstellengesetz (AkkStelleG) im öffentlichen Interesse als alleiniger Dienstleister für Akkreditierung in Deutschland. Die DAkkS arbeitet nicht gewinnorientiert, Gesellschafter der GmbH sind zu gleichen Teilen die Bundesrepublik Deutschland, die Bundesländer und die durch den Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI) vertretene Wirtschaft.
Um ihre hoheitlichen Akkreditierungsaufgaben ausfüllen zu können, wurde die DAkkS vom Bund beliehen. Als beliehene Stelle untersteht die DAkkS auch der Aufsicht des Bundes und wendet bei ihrer hoheitlichen Akkreditierungstätigkeit das deutsche Verwaltungsrecht an.

In vielen Wirtschaftsbereichen sind objektive Prüfungen, Kalibrierungen, Inspektionen oder Zertifizierungen von sehr großer Bedeutung. Diese sogenannten „Konformitätsbewertungen“ stellen sicher, dass die überprüften Produkte, Verfahren, Dienstleistungen oder Systeme hinsichtlich ihrer Qualität und Sicherheit verlässlich sind, sie einem technischen Mindestniveau entsprechen und mit den Vorgaben entsprechender Normen, Richtlinien und Gesetze konform sind.

 

Akkreditierte Zertifzierungsstellen:

Das Vertrauen in Zertifikate, Inspektionen, Prüfungen oder Kalibrierungen steht und fällt natürlich mit der Kompetenz desjenigen, der die Bewertungsleistung/Konformitätsbewertung erbringt. Daher belegen praktisch alle namhaften Zertifizierungsstellen wie die verschiedenen TÜV`s, DEKRA, DQS, … die Qualität ihrer eigenen Arbeit durch eine Akkreditierung bei der DAkkS oder bei einer anderen nationalen Akkreditierungsstelle im europäischen Wirtschaftsraum. In diesem Verfahren weisen sie gegenüber der unabhängigen Akkreditierungsstelle nach, dass sie ihre Tätigkeiten fachlich kompetent, unter Beachtung gesetzlicher sowie normativer Anforderungen und auf international vergleichbarem Niveau erbringen. Die Akkreditierungsstelle begutachtet und überwacht dabei das Managementsystem und die Kompetenz des eingesetzten Personals der Zertifizierungsstelle.

 

Die Akkreditierungen von Zertifzierungsstellen tragen somit entscheidend dazu bei, die Vergleichbarkeit von Zertifizierungsergebnissen  von Unternehmen zu gewährleisten und Vertrauen in die Qualität und Sicherheit von Produkten und Dienstleistungen gegenüber den Kunden zu erzeugen.

Zertifizierungskosten - Auditzeitkalkulation - Regulierung durch die DAkkS

Der zeitliche Umfang einer Zertifizierung ist in diesem Verfahren in Abhängigkeit der Mitarbeiterzahl der zu zertifizierenden Organisation festgelegt (Auditzeitkalkulation gem. Vorgaben der DAkkS). Preis-Spielräume der einzelnen Zertifizierungsstellen können sich lediglich innerhalb eines vorgegebenen Rahmens hinsichtlich des Ausschlusses (Nichtanwendbarkeit) von Normanforderungen und ggf. hinsichtlich der Komplexität der Prozesse oder Umweltrelevanz ergeben. Des Weiteren ergeben sich Unterschiede aus den Tagessätzen der jeweiligen Zertifizierungsorganisation, die meist bei etwa 1.000 bis 1.600 EUR zuzüglich Reisekosten und gesetzlicher Mehrwertsteuer liegen. 

Angebote richtig vergleichen

Mein Tipp: Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Zertifizierungsstelle darauf, wo und wofür (Scope) der Anbieter akkreditiert ist. Die Datenbank aller DAkkS-akkreditierten Zertifizierungsstellen finden Sie hier http://www.dakks.de/content/akkreditierte-stellen-dakks

 

Um dann die Angebote verschiedener Zertifizierungsstellen vergleichen zu können, sollten Sie immer den Zeitraum von 3 Jahren – was auch der Gültigkeit des Zertifikats entspricht – betrachten. Schauen Sie dabei nicht nur auf die Kosten für die Erst-Zertifizierung, sondern beachten Sie auch bei dem Angebotsvergleich die Kosten für das 1. und 2. Überwachungsaudit.


Weiterhin empfehlen ich Ihnen auch einen Blick auf die Auditzeitkalkulation (wie viel Audittage, Anzahl der Auditoren, …) zu werfen – gem. Vorgabe der DAkkS müssen akkreditierte Zertifizierungsstellen Ihnen diese Angaben bereits im Angebot transparent darlegen. 

Holen Sie ebenso Auskünfte über den Lead-Auditor bzw. das Auditteam ein, das bei Ihnen zum Einsatz kommen soll – die Qualifikation und der Branchenbezug sollen hier gegeben sein.

Vorsicht bei Kombiangeboten - Zertifizierung & Beratung

Noch ein Tipp: Werden Sie hellhörig, wenn Sie von der Zertifizierungsorganisation ein Angebot erhalten, das neben den Zertifizierungskosten auch das Consulting oder die Unterstützung zur Einführung, Anpassung oder Optimierung eines Managementsystems durch einen Berater beinhaltet. Dies ist in höchstem Maße UNZULÄSSIG – eine akkreditierte Zertifizierungsstelle darf NIE in einem Unternehmen zertifizieren und beraten. Ebenso darf kein Mitglied des Auditteams auch gleichzeitig als Berater in dem zu zertifizierenden Unternehmen tätig werden.  


Sie haben Fragen zum Thema Zertifizierung? Rufen Sie mich doch an und vereinbaren Sie einen ersten unverbindlichen Gesprächstermin oder ein Telefonat. Gerne unterstütze ich Sie bei der Auswahl der richtigen Zertifizierungsstelle für Ihr Unternehmen!  

 Autor:

Heike Conte

QM - Beraterin

Qualitätsmanagerin (QM-TÜV)
Qualitätsmanagement Beauftragte (QMB-TÜV)

 

 


So erreichen Sie uns :

 

 GQM - Gesellschaft für  Qualitätsmanagement

und Marketing UG  (haftungsbeschränkt)

 

Hauptniederlassung

Schlossweg 4

69190 Walldorf

 

Vertriebsstützpunkt Wangen

Ahegg 22

88239 Wangen/Allgäu

Vertriebsstützpunkt Stuttgart

Calwer Straße 42

70173 Stuttgart


 Tel:  +49 6227  655 888-0 / Fax:  +49 6227  655 888-9 / eMail: kontakt@gqm-service.org